Dienstag, 5. Oktober 2010

Computerprobleme und Anleitung

Mein kleiner weißer Laptop hat leider das Zeitliche gesegnet, weswegen ich zuletzt nicht bloggen konnte.
Sorry, daher musstet ihr ein wenig auf die gewünschte Anleitung für die Pulswärmer warten.

Aber dafür hatte ich ein wenig Zeit, um andere Varianten auszuprobieren.

Die kurzen Pulswärmer habe ich im letzten oder vorletzten Winter mal in einer Zeitschrift so ähnlich gesehen. Ich weiß leider nicht mehr, wo das war.

Das Rosenmuster hatte ich mir damals aber notiert und als ich es letztens widerfand, einfach mal drauflosgestrickt.

Ein Paar Pulswärmer habe ich mit dem Nadelspiel gestrickt. Dazu 40 Maschen in Grau anschlagen und gleichmäßig auf die vier Nadeln des Nadelspiels verteilen. Fünf Reihen rechts stricken in grau, dann mit der Rose beginnen. Die Rose habe ich euch hier mal aufgemalt- ich hoffe, man kann die Maschen auf dem Foto erkennen. Nach Beendigung der Rose noch fünf Reihen in grau stricken, dann abketten.
Die Ober- und Unterkante wird umhäkelt. Dazu immer *je 1 feste Masche in die folgenden 3 gestrickten Maschen häkeln, dann 4 Luftmaschen häkeln, dann 1 Kettmasche in die 1. der vier Luftmaschen. Ab * wiederholen.


Bei der Variante mit dem Nadelspiel hat man allerdings ziemlich viel Fadengewirr bei der Rose.
Etwas weniger Gewirr ist es, wenn man ein gerades Stück strickt glatt rechts (Hinreihe rechts, Rückreihe links) und die Naht anschließend schließt.
Ich hoffe, ihr kommt mit dieser Anleitung klar. Sonst schickt mir einfach eine Mail oder einen Kommentar, falls ihr noch Fragen haben solltet.
Wolle: 50g Lana Grossa Basics (80% Schurwolle, 20% Polyamid)

Kommentare:

  1. Na, vielleicht versuche ich die mal erst ohne die Rose ;-))
    Vielen lieben Dank für die Anleitung!

    Liebe Grüße

    Dori

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, die waren vor glaub ich zwei Jahren in der Landlust, war auch noch eine Anleitung für Mütze u. Schal dabei.
    Grüße Micke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo bin neu hier, die Abschlusskante gefällt mir sehr gut, das werde ich bestimmt mal probieren. Danke und werde mich mal bei dir als Leser eintragen.

    viele Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen